Museums-Trailer


erstellt vom Videoclub des "Gymnasiums Am breiten Teich"

Borna in der Reformationszeit

Zum Film Borna in der Reformationszeit
Zum Film auf das Bild klicken 

Stadtmodell 1813
Stadtmodell

Zum Film auf das Bild klicken

Digitale Wissensbasis 
Museum Borna

Kontaktdaten

Öffnungszeiten

Dienstag – Donnerstag
10.00 bis 17.00 Uhr
Freitags 10.00 bis 13.00 Uhr
Sonnabend und Sonntag
14.00 bis 17.00 Uhr


Museum der Stadt Borna
An der Mauer 2-4
04552 Borna
Telefon: +49 (03433) 27 86 0
Telefax: +49 (03433) 27 86 40
Mail: museum@borna.de
Museumsleiterin:
Gabriele Kämpfner

 

 

Material: Eisenguss
Maße: Breite 15 cm; Höhe 26 cm; Tiefe 17cm
Entstehungszeit: 2011
Künstler: Hilko Schomerus

Der aus Burgdorf bei Hannover stammende Bildhauer Hilko Schomerus schuf 2011 im Auftrag der Kirchgemeinde St. Marien Borna das Lutherdenkmal in Borna. Dazu entstanden zwei Entwürfe. Die erste Version entsprach nicht ganz den Wünschen der Kirchgemeinde, so dass letztendlich heute die Zweite Version auf dem Martin-Luther-Platz zu betrachten ist.

„Hilko Schomerus stellte Luther in einem ersten Modell in eine dunkle Nische, aus der er ins Licht treten sollte. Flankiert war diese Nische mit einem Porträt seiner Frau, der entflohenen Nonne Katharina von Bora, die ihren legendenumwobenen Geburtsort und ihren Witwensitz in unmittelbarer Nähe der heutigen Gemeinde Neukieritzsch, in dem devastierten Ort Zöllsdorf gehabt haben soll.“(Almut Zimmermann)
Beide entworfenen Modelle sind seit 2012 im Bestand des Museums.


Das Museum der Stadt Borna ist eine vom Kulturraum Leipziger Raum geförderte Einrichtung.

 

Sevicedaten

Öffnungszeiten

Dienstag – Donnerstag 10.00 bis 17.00 Uhr
Freitag 10.00 bis 13.00 Uhr
Sonnabend und Sonntag 14.00 bis 17.00 Uhr

Preise

Eintritt Museum Erwachsene
Kinder und Ermäßigte*
Kinder- und Schulklassen
2,00 EUR
1,00 EUR  
kostenlos
Museumsführung pro Person,
zusätzlich zum Eintritt
Erwachsene
Kinder und Ermäßigte*
1,00 EUR
0,50 EUR
Stadtführung pro Person Erwachsene
Kinder und Ermäßigte*
3,00 EUR
1,00 EUR

Museumspädagogische Angebote, Stadt- und Museumsführung sind auf Anfrage und mit Anmeldung möglich.

Führungen werden ab 5 Personen durchgeführt. Eine Anmeldung von mindestens zwei Wochen Vorlauf ist erforderlich

 * Ermäßigung nur mit Nachweis für: Schüler_innen, Student_innen, Auszubildente, Schwerbehinderte,
Rentner, Mütter / Väter im Erziehungsurlaub, sowie Empfänger_innen von Leistungen nach SGB XII und SGB II. 

Fotoerlaubnis
Das Fotografieren im Museum ist ohne Blitz, ohne Stativ und ohne Selfie-Stick gestattet.
Nutzung der Bilder nur für den Privatgebrauch!