Museums-Trailer


erstellt vom Videoclub des "Gymnasiums Am breiten Teich"

Borna in der Reformationszeit
Zum Film Borna in der Reformationszeit

Zum Film auf das Bild klicken

Stadtmodell 1813

Zum Film auf das Bild klicken

Kontaktdaten

Museum der Stadt Borna
An der Mauer 2-4
04552 Borna
Telefon: +49 (03433) 27 86 0
Telefax: +49 (03433) 27 86 40
Mail: museum@borna.de
Museumsleiterin:
Gabriele Kämpfner

 

 

Am 07.11.2018 hatten wir im Rahmen unserer gemeinsamen Veranstaltungsreihe
zum Vortrag von Wolfgang Gülich:

„Die sächsische Armee im Norddeutschen Bund und im Kaiserreich“
in das Stadtkulturhaus Borna eingeladen.

Borna, Geithain, Pegau, Bad Lausick und Grimma gehörten im 19. Jahrhundert zu den Garnisonsorten sächsischer Militäreinheiten. Dies trug entscheidend zur Prägung dieser Städte bei. Wer mehr über die geschichtlichen Hintergründe, vor allem über die Wandlungen erfahren möchte, die sich zwischen 1866 und 1914 in der sächsischen Armee vollzogen, darf sich auf den Themenabend mit Brigadegeneral a.D. Wolfgang Gülich freuen. Er wird sein jüngstes Buch vorstellen, wesentliche Inhalte vortragen und unter anderem sich mit der Stationierung, Manövertätigkeit und Aspekten der Kavallerie auseinandersetzen. Schließlich handelte es sich bei den in unseren Städten stationierten Truppen um berittene Einheiten, die zu Zeiten auch im Umland groß angelegte Übungen abhielten. Darüber hinaus wird Gülich vor allem auf die Rolle der zwei sächsischen Militärcorps innerhalb der weitgehend preußisch geprägten Reichsarmee eingehen.



Das Museum der Stadt Borna ist eine vom Kulturraum Leipziger Raum geförderte Einrichtung.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok