Museums-Trailer


erstellt vom Videoclub des "Gymnasiums Am breiten Teich"

Borna in der Reformationszeit
Zum Film Borna in der Reformationszeit

Zum Film auf das Bild klicken

Stadtmodell 1813

Zum Film auf das Bild klicken

Kontaktdaten

Museum der Stadt Borna
An der Mauer 2-4
04552 Borna
Telefon: +49 (03433) 27 86 0
Telefax: +49 (03433) 27 86 40
Mail: museum@borna.de
Museumsleiterin:
Gabriele Kämpfner

Die Stadttore wurden im Lauf der Zeit unterschiedlich genutzt: als Arrest, Wachlokal für die Bürgerwehr, Feuer- und Gewitterwache.

Sie waren sogar teilweise bewohnt. Im Reichstor ist nunmehr die Wohnung des Bornaer Stadttürmers eingerichtet, der in der Marienkirche seinen Dienst tat und dort mit seiner Familie lebte. Der letzte BornaerTürmer beendete 1903 seinen Dienst.

Im November 1938 war der 16-jährige Sohn des jüdischen Kaufmanns Rose, Siegfried Rose, in einer der Arrestzellen des Reichstores eingesperrt.


Das Museum der Stadt Borna ist eine vom Kulturraum Leipziger Raum geförderte Einrichtung.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok